Tooltip

Heller’s Restaurant, vegetarische und vegane Vollwert-Küche

Wir möchten Menschen mit Diabetes ermöglichen, eine große Vielfalt an Speisen zu genießen, etwas für ihre Gesundheit zu tun und dabei die maximale Kontrolle über die zugeführten Speisen / Getränke zu behalten durch:

Insbesondere die Vollwert-Qualität der angebotenen Speisen ist uns ein großes Anliegen, denn neben täglicher Bewegung und der Vermeidung von Übergewicht etc. ist eine gesunde, ausgewogene, vollwertige Ernährung für Diabetiker von elementarer Bedeutung.

Aktuelle Studien (siehe unten) zum Thema Ernährung und Diabetes zeigen, dass die Bevorzugung bestimmter Lebensmittel und die Vermeidung anderer Lebensmittel das Risiko einer Diabetes Typ 2-Erkrankung erheblich senken können:

  1. Risikosenkung durch erhöhten Verzehr von pflanzlichen Lebensmitteln (Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Gemüse, Obst, Nüsse, hochwertige Pflanzenöle etc.) und Milchprodukten (1)

  1. Risikosenkung durch Vermeidung von bestimmten Nahrungsmitteln, die aus Weißmehl (z.B. Typ 405 !) hergestellt werden (z.B. Brot, Kuchen und Kekse) und zuckerhaltigen Getränken, Süßstoffen, rotem / verarbeitetem Fleisch und Eiern (1)

Das festgestellte präventive und therapeutische Potenzial der Ernährung kann jedoch nur dann genutzt werden, wenn alle ernährungsphysiologisch wertvollen, antidiabetisch wirkenden Vitalstoffe durch eine möglichst geringe industrielle Verarbeitung und schonende Zubereitung der Lebensmittel erhalten bleiben. Deshalb wird bei der Umsetzung der Vollwert-Ernährung im Heller’s vollständig auf industriell stark verarbeitete Nahrungsmittel (siehe Punkt 2) verzichtet und auf die schonendste Zubereitung aller Lebensmittel in der Küche strengstens geachtet (Lesen Sie hier).

Eine Umstellung der Ernährung – vorzugsweise auf Vollwert-Qualität und Vollwert-Ernährung – in Verbindung mit mehr körperlicher Aktivität sollte in der Therapie von Diabetes Typ 2 an erster Stelle, eine medikamentöse Therapie an zweiter Stelle stehen (6).  Oben genannte Veränderungen des Lebensstils können alleine schon ausreichen, um Diabetes Typ 2 „in den Griff zu bekommen“ (7).

Fazit: Die Vollwert-Ernährung ist für Diabetiker das Non-Plus-Ultra (!) – nicht nur für Diabetiker, sondern für alle Menschen, die gesund sind oder an einer Krankheit leiden !

In diesem Text verwendete Studien / Quellen:

(1) Schwingshackl, L. et al. (2017). Food groups and risk of type 2 diabetes mellitus: a systematic review and meta-analysis of prospective studies.

(2) UGB = Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e.V. (Heller’s ist seit der Eröffnung 1987 Mitglied)

(3) Jenkins, D. J. et al. (2018). Nuts as a replacement for carbohydrates in the diabetic diet: a reanalysis of a randomised controlled trial. Diabetologia, 61(8), 1734-1747.

(4) Bumke-Vogt, C. et al. (2014). The flavones apigenin and luteolin induce FOXO1 translocation but inhibit gluconeogenic and lipogenic gene expression in human cells. PloS  one, 9(8), e104321.

(5) Suez, J. et al. (2014). Artificial sweeteners induce glucose intolerance by altering the gut microbiota. Nature, 514 (7521), 181-186.

(6) VDBD (Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe) & DDG (Deutsche Diabetes Gesellschaft)

(7) DZD (Deutsches Zentrum für Diabetesforschung)